Trigon Academy

Systemische Organisations- und Wirtschaftsmediation - Masterstudiengang

Trainer/in:
Wissenschaftliche Leitung: Arist von Schlippe Fachliche Leitung: Rudi Ballreich

Ort:
D, Universität Witten-Herdecke

Zeit:
04.10.2017 – 23.06.2019
15 Module

Veranstalter:
Universität Witten/Herdecke - Professional Campus - in Kooperation mit Trigon München

E-Mail:
marie.braemer@uni-wh.de

Kurzbeschreibung:
Berufsbegleitender Masterstudiengang: 15 Module; Dauer 24 Monate.
Vorbehaltlich beantragter Akkreditierung.

Konflikte sind im Arbeitsleben allgegenwärtig und sie binden nicht nur die Aufmerksamkeit der Beteiligten, sie kosten auch Nerven und sehr viel Geld. Mediation bietet einen erprobten Weg, aber weil soziale Konflikte in Organisationen oft nur Symptome für dahinter stehende organisationale Spannungsfelder sind, sollten MediatorInnen verstehen, wie der organisationale Kontext in den Konflikt hereinspielt. Um die vernetzten Wirkungen dieser Zusammenhänge zu verstehen und beim Intervenieren nutzbar zu machen, sind systemische Beratungsansätze sehr hilfreich.

Zielsetzungen

Entwicklung von Mediationskompetenzen für die Konfliktarbeit in Organisationen, von fachlichen Kompetenzen im Umgang mit der Konfliktdynamik in Organisationen, von wissenschaftlichen Kompetenzen beim Verstehen und Reflektieren der theoretischen Modelle und Methoden und von persönlichen Kompetenzen im eigenen Konfliktverhalten

Methoden

Der Masterstudiengang ist auf die Praxis ausgerichtet. Fallarbeiten, Rollenspiele und strukturierte Übungen in den Workshops und in den selbstorganisierten Peergroups nehmen einen großen Raum ein. Theorieinputs, E-Learning-Module, selbstständige Literaturstudien sowie die Ausarbeitung der Masterthesis unterstützen das wissenschaftliche Durchdringen der Themen. Übungen zur Steigerung der eigenen Bewusstheit und emotionalen Beweglichkeit bilden die Grundlage für die Arbeit mit Emotionen und mit intuitiven und kreativen Methoden.

Inhalte

Systemtheorie und Organisationsmediation – Rolle, Haltung und Basismethoden der Mediation – bedürfnisorientierte, lösungsfokussierte und systemische Mediation – Konfliktcoaching - Teammediation – Dynamik der Konflikteskalation – Interventionen in heißen und kalten Konflikten – Interkulturelle Konflikte – Gerechtigkeitskonflikte – komplexe Organisationskonflikte – Systemdesign – Konflikte zwischen Organisationen –

TeilnehmerInnenkreis

Führungskräfte, Systemische BeraterInnen, MediatorInnen, SupervisorInnen, Coaches, RechtsanwältInnen, Arbeits- und WirtschaftspsychologInnen

TrainerInnen in einzelnen Modulen

Rudi Ballreich, Kurt Faller, Friedrich Glasl, Anita von Hertel, Marcel Hülsbeck, Elisabeth Kals, Anja Köstler, Tobias Lang, Cristina Lenz, Claude-Helene Mayer, Alexander Redlich, Martina Scheinecker, Arist von Schlippe, Rudi Wimmer


>> Siehe auch Workshop:
Systemisches Konflikt-Coaching am 06./07. Oktober 2016

Der Workshop bietet die Gelegenheit sowohl den fachlichen als auch den  wissenschaftlichen Leiter des Studiengangs kennenzulernen und sich über den Studiengang zu informieren.
Bei einer Teilnahme am Studiengang werden 400,00 EUR der Workshopgebühr auf die Kosten des Studiums angerechnet.

Preis:
EUR 14.000 (keine MwSt.)